Wo kommen wir her - unsere Wurzeln

Der Erfolg einer Idee und des Engagements unserer ehrenamtlichen Jugendbetreuer

  • Am 25.07.2011 begann der Neuaufbau der inzwischen größten Jugendgruppe Schwabens aus dem Landkreis Dillingen mit einem Projekt, das den Pausenhof der Grundschule Gottmannshofen in eine Einsatzstelle verwandelte. Weitere begeisterte Jugendliche kamen über Ferienprogramme und befreundete Ju­gendliche zu uns, so dass zwischen­zeitlich 39 Jugendliche und 14 Betreuer vom „blau­en Virus“ infiziert und von der Idee „spielend helfen lernen“ geprägt sind.
  • Überwiegend beschäftigen wir uns mit der fachlichen Ausbildung in THW-Themen von Knotenkunde bis zu schwerem Gerät. Die Jugendlichen sind dabei in vier alters- und leistungsgerechte Gruppen aufgeteilt. 
  • Die THW-Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold erfreuen sich besonderer Beliebtheit und sind ein weiterer Ansporn. Mit der Stufe Gold erlagen die Jugendlichen die volle Einsatzbefähigung und können mit Volljährigkeit nahtlos zur aktiven THW-Einsatzeinheit wechseln.
  • In den Pausen werden die Jugend­lichen und Jugendbetreuer durch unser Küchenteam verpflegt.
  • Weitere Highlights sind die im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Bezirksjugend­wettkämpfe, bei denen wir im Oktober 2014 den dritten Platz belegten und damit leistungs­mäßig, früher als erwartet, an der Spitze Schwabens angekommen sind. Auch die geselligen Veranstaltungen haben ihren festen Platz in der THW-Jugend. 
  • Wir nehmen regelmäßig am jährlichen Frühlings­ausflug der schwäbischen Jugend­gruppen teil. Je nach Termin und Programm organisieren wir auch fallweise Alternativen in Eigenregie.
  • Die Mitbestimmung durch unsere Jugendlichen ist hierbei wie bei der Planung des Jahresprogrammes – schon bewährte Tradition. Zeltlager und Winteraus­flüge (z.B. Nachtrodeln, Besuch einer Therme) sowie Sportabende gehören ebenso zum Jahresprogramm wie die Jahresabschlussfeier mit Eltern und Geschwistern mit Jahresrückblick.
  • Zahlreiche Eltern unterstützen uns regel­mäßig bei Veranstaltungen oder sind bereits nicht mehr wegzudenkende Jugend­betreuer. 
  • Diese Homepage, die von unseren Jugendlichen gestaltet und aktualisiert wird, sowie die hier abgelegten sollen einen ersten Eindruck über uns und unsere Jugendarbeit vermitteln weitere Informationen können im persönlichen Dialog in Erfahrung gebracht werden.